Digital

Das Protokoll des Testservers: Innerhalb von einer Sekunde verzeichnet es 20 Aufrufe der beiden präparierten Seiten durch avast.com.

Ein Hobby habe ich zum Beruf machen können. Für MDR Aktuell bin ich unterwegs, um aus der “digitalen Welt” zu berichten. Die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit sind in dem Bereich also sehr fließend. Natürlich schaue ich auch darauf, worüber die Kollegen berichten.

Eine Lüge lässt sich innerhalb von Sekunden verbreiten – das Widerlegen dauert oft Stunden

Eine Lüge bei Facebook, Twitter etc. zu verbreiten, ist eine Sache von Sekunden. Teilen, Kopieren und das Hochladen vorbereiteter grafischer Texte geht ganz schnell. 

Diese Falschmeldungen zu widerlegen, dauert oft viele Stunden, weil man Quellen suchen und überprüfen muss.

(mehr …)

Facebook löscht Kritik an Corona-Leugner

Facebook hat mich ermahnt, mir Konsequenzen angedroht und meine Kritik an einem Corona-Leugner gelöscht. Dieser hatte die Omikron-Variante von Corona als “Schnupfen” bezeichnet.

Ich dokumentiere den Fall hier mit Screenshots. Die Diskussion fand im öffentlichen und für alle einsehbaren Bereich statt. Die Namen Unbeteiligter habe ich trotzdem unkenntlich gemacht.

Die Screenshots

Klicken Sie einfach auf die Zeile und das Foto öffnet sich.

Um diesen Beitrag von mir geht es
Um diesen Beitrag von mir geht es
Der Nutzer beschwert sich bei Facebook
Thilo Wagner beschwert sich bei Facebook
Facebook wirft mir Belästigung und Mobbing vor
Facebook wirft mir "Belästigung und Mobbing" vor
Facebook droht mir Einschränkungen an
Facebook droht mir Einschränkungen an
Facebook ist bewusst, dass man manchmal Fehler macht
Facebook ist bewusst, "dass man manchmal Fehler macht"

Die Quelle

Jeder, der alles im Zusammenhang lesen möchte, kann es sich hier bei Facebook anschauen. Noch (01.01.22) ist es öffentlich zu sehen. Wobei ich vom Nutzer gesperrt wurde und insofern nur über Umwege an die Inhalte komme und auch nicht auf die dort erhobenen Vorwürfe antworten kann.

Der Beitrag wurde am 30.12.21 veröffentlicht und wird bei Bedarf ergänzt.

#rC3 -Europas größter Hackerkongress zu Ende gegangen

ARD Hörfunk, 30.12.21 (lang)
ARD Hörfunk, 30.12.21 (kurz)

Europas größter Hackerkongress ist zu Ende gegangen. Die rC3 fand fast ausschließlich im Internet statt. Sie war der Corona-Ersatz für den Chaos Communication Congress, der bis 2019 in Leipzig als Präsenzveranstaltung stattfand. Darüber berichtete ich im ARD Hörfunk.

(mehr …)

Lustiges Abschlussgespräch zum #rC3 mit den Kollegen von radioeins

RBB radioeins, 30.12.21

#rC3 – Wie die Hackerszene in Deutschland entstand

ARD Hörfunk, 29.12.21

Wer oder was sind die Hacker in Deutschland? Was macht den Chaos Computer Club, in dem sich deutsche Hacker zusammengeschlossen haben, zu einem ganz anderen Verein, als man es sonst so gewöhnt ist? Fragen, mit denen sich jetzt eine Historikerin wissenschaftlich beschäftigt hat. Und dabei kam viel heraus über die Wurzeln der Hackerkultur in Deutschland. 40 Jahre ist deren Beginn jetzt her. Und die Wissenschaftlerin erzählte das den Hackern auf ihrem Kongress rC3. Darüber berichtete ich für den ARD Hörfunk.

(mehr …)

#rC3 – Was mache ich, wenn mir eine Sicherheitslücke gemeldet wird?

ARD Hörfunk, 29.12.21

Was mache ich als Digitalexperte, wenn ich eine Datenlücke entdeckt habe? Und was mache ich als Betrieb, wenn ich über eine Datenlücke durch Hacker informiert werde? Genau dazu haben sich Hacker Gedanken gemacht und zwar auf dem digitalen Hackerkongress rC3 – mit dabei ist auch die Datenexpertin, die der CDU eine Sicherheitslücke meldete und dafür eine Anzeige kassierte. Darüber habe ich für den ARD Hörfunk berichtet.

(mehr …)

#rC3: Größter Hackerkongress Europas digital eröffnet

ARD Hörfunk, 27.12.21

Europas größtes Hackertreffen ist am Vormittag eröffnet worden. Ganz digital und nicht, wie bis 2019, mit einem großen Kongress. Für den ARD Hörfunk erzählte ich die Details.

(mehr …)

rC3: Live-Gespräche mit mehreren ARD-Sendern zum Hackerkongress

Die rC3 ist der digitale Ersatz für den Chaos Communication Congress. Denn Europas größter Hackerkongress kann aufgrund der Corona-Lage zum zweiten Mal nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Darüber habe ich am ersten Veranstaltungs-Tag auf mehren ARD-Hörfunkwellen mit den Moderatorinnen und Moderatoren gesprochen. Hier das Protokoll eines eng getakteten Morgens….

(mehr …)

Weitere digitale Themeen