Digital

Ein Hobby habe ich zum Beruf machen können. Für MDR Aktuell bin ich unterwegs, um aus der “digitalen Welt” zu berichten. Die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit sind in dem Bereich also sehr fließend. Natürlich schaue ich auch darauf, worüber die Kollegen berichten.

Angst vor Fernost: Facebook schwingt die China-Keule

Immer mehr Rufe nach einer Zerschlagung bringen das soziale Netzwerk in die Defensive. Nun kontert das Unternehmen mit einem Argument, das in der amerikanischen Politik auf fruchtbaren Boden fallen könnte.

Quelle: Diginomics – FAZ.NET
(mehr)

Milliardenübernahme in der Supercomputerbranche

Die Konkurrenz aus Amerika und China ist groß: Der Computerhersteller HPE rüstet sich durch den Kauf eines Pioniers auf dem Gebiet.

Quelle: Diginomics – FAZ.NET
(mehr)

Whistleblowerin Manning wieder in Haft

Chelsea Manning ist am Donnerstag erneut inhaftiert worden. Sie sei wegen Missachtung des Gerichts in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Sprecher ihres Anwaltteams. Die Whistleblowerin hatte sich zuvor erneut geweigert, im Zusammenhang mit Militärdokumenten auszusagen, die sie an die Enthüllungsplattform WikiLeaks weitergegeben hatte.

Quelle: Spiegel
(mehr)


Zwei Euro pro Stunde – Wie Billiglöhner das selbstfahrende Auto mitentwickeln

Bilddateien so bearbeiten, dass Künstliche Intelligenz sie auswerten kann – das ist einer der Aufgaben von sogenannten Klick-Arbeitern. Die meisten von ihnen stammen einer Studie zufolge aus dem krisengeplagten Venezuela.

Quelle: Spiegel
(mehr)

Europa schließt sich Trumps Huawei-Bann nicht an

Merkel, Macron, Rutte: Die Europäer erklären, dass sie auf den chinesischen Tech-Konzern nicht verzichten wollen. Auch die deutsche Industrie warnt.

Quelle: Diginomics – FAZ.NET
(mehr)

Kommentar: Internetgiganten und Staaten müssen zusammenarbeiten

In Frankreich haben sich Internetunternehmen und Vertreter von 17 Staaten an einen Tisch gesetzt. Anlass für den sogenannten Christchurch-Gipfel in Paris ist der Terroranschlag in Neuseeland. Mitte März starben dabei 51 Menschen. Der Täter übertrug seinen Angriff  über Facebook live ins Internet. Den Gipfel und seine Beschlüsse kommentierte ich bei MDR Aktuell.

(mehr …)

Messenger-Chef: Bekämpfung von Hassrede auch bei Verschlüsselung möglich

Hassrede und Terrorpropaganda lässt sich bei Ende-zu-Ende-verschlüsselten Chat-Diensten nicht bekämpfen. Messenger-Chef Stan Chudnovsky widerspricht.

Quelle: Heise
(mehr)

Facebook verschärft Regeln für Livestreams

Um eine Live-Übertragung von Terroranschläge zu verhindern, geht Facebook ab sofort härter gegen Regelverstöße vor. Unterdessen trafen sich Politiker auf Einladung von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron in Paris zum „Christchurch-Gipfel“.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Weitere digitale Themeen