22-Jähriger aus Leipzig wird zu Unrecht der Geldwäsche verdächtigt – Polizei warnt vor einer Online-Betrugsmasche

Banken mit Videoidentifizierung (Quelle: Kontofinder)
Banken mit Videoidentifizierung (Quelle: Kontofinder)


Für einen jungen Leipziger ist es eine unangenehme Überraschung. Die Polizei wirft ihm Geldwäsche vor. Er weiß von nichts. Es könnte der Start in einen guten Krimi sein. Aber es ist real. Um das Ende vorweg zu nehmen: Der Beschuldigte ist selbst eines der Opfer – aber auch das wusste er bis zu diesem Zeitpunkt nicht. Für MDR Aktuell habe ich über diese ungewöhnliche Betrugsgeschichte berichtet.
“22-Jähriger aus Leipzig wird zu Unrecht der Geldwäsche verdächtigt – Polizei warnt vor einer Online-Betrugsmasche” weiterlesen

ZVNL: Fernverkehr Chemnitz – Leipzig nur mit Modernisierungen möglich – Doch nötige Gelder dafür gibt es nicht

InterCity nach Dresden steht im unterirdischen S-Bahnbereich des Leipziger Hauptbahnhofes auf Gleis 1.
InterCity nach Dresden steht im unterirdischen S-Bahnbereich des Leipziger Hauptbahnhofes auf Gleis 1.


Die geplante Streckenführung des Fernverkehrs zwischen Chemnitz und Leipzig gerät immer mehr in die Kritik. Um den Anschluss der drittgrößten Stadt Sachsens an den Fernverkehr kostengünstig hinzubekommen, sollen bereits bestehende S-Bahn Strecken durch Intercitys mitgenutzt werden. So sieht es der aktuelle Bundesverkehrswegeplan vor. Fachleute sehen da große Probleme. Lösungen sind gefragt. Für MDR Aktuell habe ich mir eine erklären lassen.
“ZVNL: Fernverkehr Chemnitz – Leipzig nur mit Modernisierungen möglich – Doch nötige Gelder dafür gibt es nicht” weiterlesen

Bahnanschluss Chemnitz an das Fernverkehrsnetz stößt auf Probleme – Leipzigs City-Tunnel hat keine freien Kapazitäten mehr

InterCity steht im unterirdischen S-Bahnbereich des Leipziger Hauptbahnhofes auf Gleis 1.
InterCity steht im unterirdischen S-Bahnbereich des Leipziger Hauptbahnhofes auf Gleis 1.


Der Bundesverkehrswegeplan sieht eine Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Leipzig und Chemnitz vor und ermöglicht damit für die drittgrößte Stadt Sachsen den Anschluss an das Fernverkehrsnetz. Doch nicht alles ist so einfach, habe ich für MDR Aktuell herausgefunden.
“Bahnanschluss Chemnitz an das Fernverkehrsnetz stößt auf Probleme – Leipzigs City-Tunnel hat keine freien Kapazitäten mehr” weiterlesen

Leipzig Hbf: Ungewöhnliche Vorgänge auf dem S-Bahnsteig

Leipzig Hbf: Am Gleis 2 wird ein Zug angekündigt, der nach Leipzig Hbf fährt. Auf Gleis 1 wird ein IC erwartet, der nach Dresden fahren soll.
Leipzig Hbf: Am Gleis 2 wird ein Zug angekündigt, der nach Leipzig Hbf fährt. Auf Gleis 1 wird ein IC erwartet, der nach Dresden fahren soll.

Ungewöhnliches geschieht auf dem unterirdischen S-Bahnsteig am Leipziger Hbf: Am Gleis 1 fährt ein Intercity nach Dresden ein (falsche Richtung und ungewöhnlicher Abfahrtsort, offenbar eine Umleitung) und auf Gleis 2 soll seine S-Bahn Richtung Leipzig Hbf (gibt es den noch woanders?) abfahren.
“Leipzig Hbf: Ungewöhnliche Vorgänge auf dem S-Bahnsteig” weiterlesen

In Leipzig startet das schnelle Internet – Warum geht der Ausbau jetzt so schnell und ohne neue Kabel?

Leipzig (Foto: Michael Voß)
Leipzig (Foto: Michael Voß)

Viele Gegenden Deutschlands träumen vom schnellen Internet. Vodafone startete nun in Sachsen mit einer höheren Bandbreite. Los geht es in Leipzig. Die Stadt soll die erste Gigabit-City werden. Statt bisher 50, 100 oder 500 Mbit pro Sekunde, sind es nun 1.000 Mbit – umgerechnet ein Gigabit – pro Sekunde, was dann durch die Kabel ströhmt. Für MDR Aktuell wollte wissen, warum es mit dem schnellen Internet nun plötzlich so schnell geht.
“In Leipzig startet das schnelle Internet – Warum geht der Ausbau jetzt so schnell und ohne neue Kabel?” weiterlesen

Das elektronische Anwaltspostfach hat noch immer Schwachstellen – Digitale Kommunikation der Anwälte wird noch durch Fehler behindert

beA erzeugt auf den Rechnern eine Fehlermeldung
beA erzeugt auf den Rechnern eine Fehlermeldung – so sahen die ersten Fehlermeldungen 2017 außen


Eigentlich müssen die Anwälte in Deutschland seit Dezember 2017 ein in sich geschlossenes E-Mailsystem nutzen. Es verbindet Anwälte und Gerichte miteinander. Das Ziel: die papierlose Gerichtsakte. Doch dieses System hatte so viele Sicherheitslücken, dass es sofort außer Betrieb gesetzt wurde. Ein neuer Versuch startet nun nach neun Monaten Auszeit. Wieder mit Mängeln. Darüber berichtete ich für MDR Aktuell
“Das elektronische Anwaltspostfach hat noch immer Schwachstellen – Digitale Kommunikation der Anwälte wird noch durch Fehler behindert” weiterlesen