Kommentar: Wer, wenn nicht Merkel?

Die Erfolge der ersten beiden Regierungen unter Angela Merkel sind eigentlich bis heute spürbar: Die Arbeitslosigkeit sinkt weiterhin. Und Deutschland steht weiterhin in wirtschaftlich kritischen Zeiten wie ein Fels in der Brandung. Die Kriminalitätsstatistik – das gab selbst der so rechts stehende Bundesinnenminister zu – ist wieder gesunken. Und zusätzlich zu dem schafft es ein so reiches Land wie Deutschland noch, anderen Menschen, die auf der Flucht sind, zu helfen.

Derzeit haben wir weltweit eine Zunahme des politischen Egoismus. Gerade in einigen osteuropäischen Ländern, in Großbritannien, aber auch in der Türkei, in Russland und den USA ist dies bis in die Regierungsspitzen nachzuvollziehen. In Deutschland macht sich das durch das Erstarken der AfD, aber auch durch diverse Äußerungen des Bundesinnenministers bemerkbar, sowie einzelner Unions-geführter Landesregierungen. Nun wird es spannend, ob Bundeskanzlerin Merkel auch diese neue Gefahr von Deutschland weghalten kann. Nur wenn sie es nicht schaffen sollte, wer sollte das sonst können? Ich sehe da niemanden.

Author: Michael Voß