Zentrale Anlaufstelle für Opfer sexualisierter Gewalt in der EKD

Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und der Diakonie können sich zukünftig an eine unabhängige zentrale Anlaufstelle wenden. Kerstin Claus vom Betroffenenrat des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs findet, dass die Kirche keine Ahnung über die Dimension sexualisierter Gewalt in ihren Reihen hat.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Evangelische Kirche in Bayern zeichnet Journalisten aus

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat am Dienstag den Medienpreis der Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern verliehen. Aus den 60 Einsendungen zum Thema „Wieviel Digitalisierung braucht der Mensch?“ wurden acht Preisträger gekürt. Insgesamt gab es ein Preisgeld von 11.000 Euro.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Hans Leyendecker wird 70

Der Investigativ-Journalist Hans Leyendecker feiert am 12. Mai seinen 70. Geburtstag. Jahrzehnte hindurch rüttelte er die Politik mit seinen Enthüllungen immer wieder auf. Für den Deutschen Evangelischen Kirchentag in diesem Jahr bekleidet er das Amt des Präsidenten. Auf seine journalistische Arbeit blickt er selbstkritisch zurück.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

EKD: Offene Sexualmoral öffnete Tor für Missbrauchssysteme

Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Johann Hinrich Claussen, hat im Hinblick auf Missbrauchsskandale eine zu offene Sexualmoral in christlichen Gemeinden kritisiert. In einem Kommentar für die Zeit-Beilage Christ und Welt schreibt er, gerade in Kirchen, die sich im Zuge der 68er-Bewegung als besonders fortschrittlich verstanden hätten, seien so „althergebrachte Gebote des Anstands, der Sittlichkeit und der Distanz“ auf der Strecke geblieben.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Reinhard Hempelmann: „Die Evangelikalen driften auseinander“

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)