Kommentar: Trump und die Schuldfrage nach den versuchten Paketbombenattentaten

US-Präsident Trump sagt, die Journalisten von CNN seien verantwortlich für die versuchten Paketbombenattentate, weil diese ein aggressives Klima durch ihre Berichterstattung erzeugten. CNN hatte, wie auch zahlreiche demokratische Politiker, eine Paketbombe erhalten.

Doch Trump sagt noch mehr Erstaunliches…

Gleichzeitig erklärt der Präsident nämlich, dass er keinerlei Verantwortung für diese Paketbomben trage. Das Auto des mutmaßlichen Täters ist mit zahlreichen Trump-Fotos beklebt. Fotos demokratischer Politiker sind auch vorhanden, aber durchgestrichen. Der Verdächtige soll sogar Mitglied in Trumps Partei sein.

Noch sind keine weiteren Ermittlungsergebnisse bekannt. Ich finde aber diese Bemerkungen des US-Präsidenten äußerst aufschlussreich. Zeigen sie doch, dass Trump sich grundsätzlich für unschuldig hält, kritische Berichterstattung jedoch als schlecht oder sogar gefährlich ansieht, so lange sie kritisch mit ihm ist. Das ist ein Verhalten, das auch zahlreiche Autokraten an den Tag legen.

Author: Michael Voß