Katalonien droht mit der sofortigen Umsetzung der Unabhängigkeit

Katalonien hat die gesetzte Frist der Zentralregierung in Madrid verstreichen lassen. Bis heute, Donnerstag, sollte die Regionalregierung erklären, dass es keine Unabhängigkeitserklärung Kataloniens gibt. Die Region wiederum bat um mehr Zeit, um darüber verhandeln zu können, wie es weitergeht.

Katalonien hatte seine Unabhängigkeitserklärung gegenüber Spanien ausgesetzt, doch die Forderung bleibt bestehen und die Erklärung ist bereits unterzeichnet.

Inzwischen droht der Chef der Regionalregionregierung, Carles Puigdemont, mit einer sofortigen Umsetzung der Unabhängigkeit durch das Parlament Kataloniens. In einem Brief an den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy schreibt er, “wenn die Regierung (Spaniens) weiterhin einen Dialog ablehnt und den Druck fortsetzt, dann könnte das Parlament von Katalonien für die offizielle Erklärung der Unabhängigkeit stimmen, was es am 10. Oktober unterlassen habe.”

Beobachter gehen nun davon aus, dass das spanische Kabinett am Wochenende die Regierung Kataloniens entmachten und der Region die Autonomie entziehen wird. Für Samstag ist eine Dringlichkeitssitzung des Kabinetts einberufen worden.

Author: Michael Voß