Gibraltar – Eintritt über die Landebahn

Auf der anderen Seite des Flughafens beginnt die Stadt
Auf der anderen Seite des Flughafens beginnt die Stadt
19.08.14 – Wer auf dem Landweg nach Gibraltar will, hat einige Hindernisse zu überwinden. Das erste ist die innereuropäische Grenze: Da Großbritannien, als “Eigentümer” Gibraltars zwar Mitglied der Europäische Union ist, das Abkommen von Schengen aber nicht unterschrieben hat, ist die Stadt EU-Ausland. Folglich muss man sowohl durch die spanische, als auch durch die britische Grenzkontrolle. Da die Beziehungen zwischen beiden Ländern nicht die besten sind, dauern die Kontrollen oft besonders lang, sagen die Einheimischen.

(Wer mehr lesen will, klickt bitte in der Übersicht des Original-Artikels “Read more” an.)

Als ich im Bus eintraf, entschied die Reisebegleitung aufgrund der langen Schlange, dass es schneller sei, zu Fuß über die Grenze zu gehen.

Doch mit dem Grenzübertritt ist man noch längst nicht in der Stadt, denn zwischen Spanien und der Stadt Gibraltar liegt der Flughafen. Wenn Flugzeuge starten und landen wird die einzige Zugangsstraße geschlossen – mit roter Ampel und Schranke.

Alle Berichte aus Gibraltar lassen sich hier nachlesen.

Author: Michael Voß