Dokumentation der Geschehnisse am Rande einer Pegida-Demonstration in Dresden

Stellungnahme des Säschsischen Innenministeriums vom 22.08.18
Stellungnahme des Säschsischen Innenministeriums vom 22.08.18
Ich habe hier einmal die wichtigsten Äußerungen und Informationen zu dem Polizeieinsatz gegen ein Kamerateam, welches im Auftrag des ZDF in Dresden eine Pegida-Demonstration begleitet hat, zusammengefasst. Dabei habe ich auf jede Art der Kommentierung verzichtet und zeige die Stellungnahmen, wie sie von den Betroffenen selbst in das Internet gestellt wurden.

25.08.18: AfD: Linksgrüne Meinungsmacher sind am Absaufen
Der Dresdner AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier findet deutliche Worte. Man beachte, dass er Richter ist und über Recht und Unrecht entscheidet.


25.08.18: ZDF teilt mit, der Polizeipräsident habe sich entschuldigt

25.08.18: Freier ZDF-Mitarbeiter schildert Vorgänge

24.08.18: stv. Ministerpräsident Dulig möchte sich nicht vorstellen, dass solche Leute wie der LKA-Mitarbeit an sensible Daten kommen


23.08.18: Bundesjustizministerin Barley ist besorgt


22.08.18: Sächsisches Innenministerium: Es war ein LKA-Mitarbeiter


22.08.18: CDU-Fraktionsvorsitzender in Sachsen, Frank Kupfer, kritisiert Berichterstattung des ZDF bei Facebook
CDU-Fraktionsvorsitzender in Sachsen, Frank Kupfer, kritisiert Berichterstattung des ZDF bei Facebook
CDU-Fraktionsvorsitzender in Sachsen, Frank Kupfer, kritisiert Berichterstattung des ZDF bei Facebook
22.08.18: Ministerpräsident Kretzschmer stellt sich nochmals vor die Polizei


21.08.18: Ministerpräsident Kretzschmer sieht mehr Klarheit


19.08.18: Stv. Ministerpräsident Dulig stellt sich hinter Journalisten


18.08.18: Ministerpräsident Kretzschmer sieht Polizisten als einzige seriöse Personen bei dem Vorfall


Beitrag der Sendung Frontal 21 im ZDF

ZDF-Beitrag in der Sendung Frontal 21

Die Übersicht wird laufend ergänzt.

Eine Antwort auf „Dokumentation der Geschehnisse am Rande einer Pegida-Demonstration in Dresden“

Kommentare sind geschlossen.