Skillet-Sänger: „Warum öffentlichkeitswirksam vom Glauben abwenden?“

Mit Autor Joshua Harris und Musiker Marty Sampson sprechen derzeit zwei christliche Prominente über ihren Zweifel am Evangelium. Der Sänger der bekannten christlichen Rockband Skillet, John L. Cooper, kritisiert ein öffentlich zelebriertes Abfallen vom Glauben – und plädiert dafür, dass die Kirche wieder die „Vormachtstellung des Wortes“ entdeckt.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Online-Auktion: Pastor versteigert Predigtthema

„Drei, zwei, eins … meins!“ – So lautet der Claim einer großen Online-Auktionsplattform. Nun können Bieter fantasievoll werden und dort ein Predigtthema ersteigern. Wie der dafür verantwortliche Pastor auf die Idee kam, hat er dem Domradio erklärt.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Schröder: Über Gewalt im Islam sprechen

Kristina Schröder, frühere Bundesfamilienministerin, hat eine ehrliche Debatte über die Gewaltbereitschaft junger zugewanderter Muslime gefordert. Der Islam habe ein anderes Verhältnis zu Gewalt als das Christentum, schreibt sie in der Tageszeitung Die Welt. Gleichzeitig warnt sie vor Verallgemeinerungen.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Konferenz war Vorgeschmack auf Reichtum des Glaubens

Am Sonntag ist im thüringischen Bad Blankenburg die 124. Allianzkonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz zu Ende gegangen. Mit ihrem Ende verabschiedet sich Hartmut Steeb von den Konferenzteilnehmern, dem Ort und seinem Amt als Generalsekretär. Die neue Leiterin des Evangelischen Allianzhauses, Gabriele Fischer, und Steebs Nachfolger im Amt, Reinhardt Schink, sind angekommen.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Gott zutrauen, dass er in die Geschichte hineinwirkt

Die Bibel gibt Christen den Auftrag, der Stadt Bestes zu suchen. Wie das konkret aussehen kann, dafür hat Uwe Heimowski bei der 124. Allianzkonferenz wichtige Hinweise gegeben. Der Politik-Beauftragte der Deutschen Evangelischen Allianz warb dafür, sich immer auch die Argumente des politischen Gegners anzuhören.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)