Informationen zum Erdbeben in Ecuador

Erneut hat in Ecuador die Erde gebebt. 6,8 Punkte wurden auf der Richter-Skala erreicht. Das Epizentrum lag 30 Kilometer westlich der Hauptstadt Quito. Nach ersten Meldungen gab es Schäden in der Infrastruktur. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt.


Bereits am 16.04.16 hatte ein schweres Beben Ecuador erschüttert. Damals erreichte die Stärke 7,8 Punkte auf der Richter-Skala. Es gilt das das seit Jahrzehnten schwerste Beben in dem südamerikanischen Land. Über 650 Menschen starben, rund 7.000 wurden verletzt und 25.000 verloren ihre Häuser oder Wohnungen. Das Epizentrum lag bei Muisne.

Informationen via Twitter / Fotos / Videos


Video während des Bebens vom 16.04.16

Diese Aufnahmen entstanden während des Bebens im April 2016 offenbar in einem Supermarkt in Ecuador.

Spendenmöglichkeiten

  • Kindernothilfe: IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, BIC GENODED1DKD
    ( Bank für Kirche und Diakonie ), Stichwort: Erdbeben Ecuador,
    www.kindernothilfe.de
  • Misereor: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10, BIC GENODED1PAX ( Pax-Bank
    Aachen ), Stichwort: Ecuador, www.misereor.de
  • Diakonie Katastrophenhilfe: IBAN DE6852 0604 1000 0050 2502,
    BIC GENODEF1EK1, ( Evangelische Bank ), Stichwort: Erdbeben in
    Ecuador, www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/
  • Unicef: IBAN DE57 3702 0500 0000 3000 00, BIC BFSWDE33XXX ( Bank für
    Sozialwirtschaft Köln ), Stichwort: Erdbeben Ecuador, www.unicef.de
  • Care: IBAN DE93 3705 0198 0000 0440 40, BIC COLSDE33 ( Sparkasse
    KölnBonn ), Stichwort: Ecuador Erdbeben www.care.de/spenden
  • Aktion Deutschland Hilft: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC
    BFSWDE33XXX ( Bank für Sozialwirtschaft ), Stichwort: Ecuador,
    www.aktion-deutschland-hilft.de

Privates

Meinem Onkel und seiner Frau, die in Ecuador leben, geht es gut.

Author: Michael Voß