Neuer BFP-Vorstand zu Gast bei GEISTbewegt!

Der neue BFP-Vorstand kommt im Konferenzbüro von GEISTbewegt! zu seiner ersten Pressekonferenz zusammen. Hier im Bild: Vize-Präses Frank Uphoff, Präses Johannes Justus, Vize-Präses Bernhard Röckle, Schatzmeister Dr. Martin Stötzle, Generalsekretär Peter Bregy (v.l.n.r.).

Der neue BFP-Präses Johannes Justus betonte während der Pressekonferenz, er stehe für wachsende, relevante Gemeinden, die Einfluss auf die Gesellschaft nehmen. Dabei müsse die Verkündigung des erlebbaren Evangeliums im Vordergrund stehen. Gemeinde müsse für Menschen da sein, unabhängig ihrer Kultur und Herkunft. “Die Wirkungen des Heiligen Geistes mit Geistesgaben und Krankengebet gehören als wichtiger Bestandteil dazu”, so Justus. In der Evangelisation seien Mut und Kühnheit wichtige Werte, um andere Kulturen und auch Religionen zu erreichen. Justus hatte nach eigenen Worten in der letzten Zeit vor allem mit Muslimen gute Begegnungen. Seiner Erfahrung nach sei im Kontakt mit Menschen anderen Glaubens weniger die theologische Diskussion wichtig, sondern das Erleben von Gottes Kraft. “Ich bete mit ihnen und Gott begegnet ihnen”, weiß der Präses zu berichten. Wie Vizepräses Frank Uphoff sagte, dürfe der BFP wieder scharfkantiger werden und seine Positionen offensiver nach innen und außen vertreten.

(c) Michael Voß, www.michael-voss.de

Schreibe einen Kommentar