Musik-Streaming-Dienst: Grooveshark-Personal soll selbst Songs hochgeladen haben

September 30, 2014 at 10:09AM – Ein New Yorker Gericht hat Mitarbeiter des Unternehmens Grooveshark, darunter der Chef persönlich, für schuldig befunden, bewusst Urheberrechte verletzt zu haben. Dem Unternehmen drohen Forderungen in Millionenhöhe.

http://ift.tt/1uYZHTG

Quelle: Spiegel

Schreibe einen Kommentar