Luther-Nachfahrin: „Wo Kirche draufsteht, muss Reich Gottes drin sein“

Die ehemalige Pfarrerin Astrid Eichler sorgt sich um die Zukunft der Kirche. In der Verkündigung fehlt ihr der Jesus-Bezug. Im Gespräch mit pro erkärt sie, wie ihr Urahne Martin Luther die Kirche heute sehen und was er zur Ökumene sagen würde, sowie wie Kirche attraktiver werden kann.
(mehr und Informationen zur Quelle)

Author: Nachrichten-Sucher 2