Leipzig: Demonstranten für Pressefreiheit bedrohen Journalisten

Was hier wieder in Leipzig passiert, ist einfach unglaublich. Linksgerichtete Demonstranten gehen – nach eigenen Worten – für die Pressefreiheit auf die Straße. Dabei kommt es zu Randale und es werden auch Journalisten bedroht.

Selbst die Abgeordnete der Linken, Jule Nagel, die sonst zu den Unterstützern der Linksextremen aus Leipzig-Connewitz gehört, stellt Fragen:

Bei der angemeldeten Demonstration ging es darum, dass ein Teil der Internetplattform Indymedia laut einem Gerichtsbeschluss aus dem Netz genommen werden musste. Darüber wird in der kommenden Woche erneut in Leipzig vor Gericht verhandelt.

Für mich steht fest: Leipzig darf sich nicht weiter durch dieses terrorähnliche Vorgehen der Linksextremen aus Connewitz beeinflussen lassen. Extremismus, ob von rechts oder links, ist grundsätzlich falsch. Dafür haben hier die Linken wieder ein Beispiel geliefert.

 Wer angeblich für Pressefreiheit demonstriert und dabei Journalisten bedroht, disqualifiziert sich selbst. 

Twitter-Meldungen

Ein paar Twitter-Eindrücke möchte ich gern nachschieben.

Author: Michael Voß