Kampf gegen “Islamischer Staat”: Was bringt die Online-Gegenpropaganda des US-Außenministeriums?

September 17, 2014 at 04:30PM – Mit eigenen Twitter- und Facebook-Accounts will das US-Außenministerium Amerikaner davon abhalten, sich Extremistengruppen wie der IS anzuschließen. Eine Expertin findet die Bemühungen jedoch ineffizient und gefährlich.

-> http://ift.tt/1o39IeE

Quelle: Spiegel

Schreibe einen Kommentar