Staatskrise in Venezuela

Die Situation in Venezuela wird stündlich bedrohlicher. Das ölreichste Land der Welt steht am Abgrund. Hier die aktuellen Meldungen aus der Region.

Venezuela – Maduro-Lager peilt vorgezogene Wahlen an

In Venezuela fasst der linksgerichtete amtierende Präsident Nicolás Maduro vorgezogene Neuwahlen zum Parlament ins Auge. Es wurde eigens eine Kommission eingesetzt, die einen Termin dafür prüfen soll. Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch (mehr)

Trump und Venezuela: Ende der Sanktionsstange

Mit den neuen Sanktionen befindet sich Venezuela aus US-Sicht nun auf einer Stufe mit Kuba, Syrien und Nordkorea. Mehr lässt sich kaum noch sanktinieren. Doch Trumps Schnellschuss wirft viele Fragen auf.

Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch
(mehr)

Kubanische Oppositionelle laden UN-Kommissarin Bachelet ein

In Kuba haben 630 Künstler, Akademiker und Aktivisten die UN-Kommissarin für Menschenrechte gebeten, das Land aufzusuchen. Sie hoffen, bei Michelle Bachelet ebenso Gehör zu finden wie ihre Leidensgenossen in Venezuela.

Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch
(mehr)

Weitere Meldungen