Staatskrise in Venezuela

Die Situation in Venezuela wird stündlich bedrohlicher. Das ölreichste Land der Welt steht am Abgrund. Hier die aktuellen Meldungen aus der Region.

Acht Millionen venezolanische Flüchtlinge erwartet

In Venezuela gehen die politische und die humanitäre Krise Hand in Hand. Doch bei den laufenden Vermittlungsgesprächen zeichnet sich keine Lösung ab. Die wäre aber mit Blick auf die Flüchtlingszahlen dringend nötig.

Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch
(mehr)

Venezuela: Leibwächter Guaidós festgenommen

Zuletzt hatte es Anzeichen für eine Annäherung zwischen den verfeindeten Parteien in Venezuela gegeben. Doch was nun passierte, dürfte die Spannungen und den Machtkampf in dem verarmten Land neu anheizen.

Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch
(mehr)

Venezuela: Regierung und Opposition bleiben im Gespräch

Nach Verhandlungen über eine Beilegung des Konflikts in Venezuela wollen die verfeindeten Lager weiter miteinander reden. Angesichts der festgefahrenen Situation einigten sie sich auf eine ständige Arbeitsgruppe.

Quelle: Deutsche Welle: DW.com Deutsch
(mehr)

Weitere Meldungen