Trotz Korruptionsvorwürfen will Guatemalas Präsident weiter im Amt bleiben

Nach der Verhaftung der ehemaligen Vizepräsidentin Baldetti wegen Korruptionsverdachtes sind jetzt auch drei Minister zurückgetreten. Gegen Staatspräsident Pérez wird ebenfalls wegen Korruptionsverdachtes ermittelt und ein Amtsenthebungsverfahren vorbereitet. Er selbst teilte am Sonntagabend in einer Fernsehansprache mit, dass er weiterhin im Amt bleiben werde.

Meldungen auf Twitter

Author: Michael Voß