Derzeitiger Trend: Mit Bild-Schlagzeilen beweisen, dass es keinen Klimawandel gibt

Es entwickelt sich gerade ein Trend, mit Hilfe von Bild-Schlagzeilen nachzuweisen, dass es keinen Klimawandel gibt. Allerdings beruhen viele der Schlagzeilen nicht auf nachgemessene Werte, sondern auf Prognosen und Vermutungen, die dann nie eintraten. Historische Wetterwerte lassen sich dagegen für jeden im Internet anschauen und insofern auch nachweisen. Und dann zeigt es sich, dass die entsprechenden Schlagzeilen übertrieben waren. Kachelmannwetter.de ist eine Quelle für historische Wetterwerte.

Auslöser der heftigen Diskussion

Ausgelöst wurde diese Diskussion des Klimawandels offenbar dadurch, dass der Deutsche Wetterdienst gestern (25.07.19) einen neuen Hitzerekord in Lingen (Niedersachsen) gemessen hat: 42,6 Grad Celsius. So warm war es in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnung noch nie.

Beitrag wurde inzwischen gelöscht

Der folgende Beitrag wurde inzwischen gelöscht. Im Screenshot habe ich deshalb den Namen unkenntlich gemacht. Das Original war unter dieser Adresse erreichbar: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=464727640743005&id=100016173194123

Screenshot eines inzwischen gelöschten Facebook-Beitrages
.
Screenshot eines inzwischen gelöschten Facebook-Beitrages
Screenshot eines inzwischen gelöschten Facebook-Beitrages

In dem hier zitierte Artikel der Bild heißt es wörtlich: “Am Wochenende  könnten  es 40 Grad werden.” Es geht also um eine nicht tatsächlich gemessene Temperatur, sondern um eine Vorhersage, die passieren könnte.

Laut Kachelmannwetter.de waren es am Abend des 08. August 1975 in Berlin 31 Grad, am Folgetag dann 32 Grad. In der ersten Version meiner Antwort (die hier im Screenshot gezeigt wird) hatte ich versehentlich die Tiefsttemperaturen genannt.

Öffentlich, aber leider nicht kommentierbar

Nur mal so als Gegenfeuer …😎

Gepostet von Daniel Schäfer am Donnerstag, 25. Juli 2019

Diese Facebook-Veröffentlichung lässt sich leider nicht kommentieren. Es sind für nicht befreundete Personen nur Likes möglich. So kann ich leider auf die Fakenews nicht aufmerksam machen. Der Artikel wurde bereits zehn Mal geteilt (Stand: 26.07.19).

Hier hat Merkel Schuld an der Klimahysterie

Diese Falschmeldung ist bereits 220 Mal geteilt worden (Stand: 26.07.19).

Diese ganze Klimahysterie geht mir sowas auf den Sender und dies nur um eine neue Merkelsteuer zu erfinden… 1975 waren die Leute auch schon wegen der Hitze fast ausgestorben…

Gepostet von Frank Allseits am Donnerstag, 25. Juli 2019

Zweifel an den Messstationen, ohne eigene Messergebnisse zu nennen

Hier wird Kritik an der Veröffentlichung mit Zweifel an der Messmethode abgebügelt.