Der heimliche Star auf der Computermesse CeBIT

MDR INFO, 08.03.13
–> Beitrag anhören

Felix Guttbier im Gespräch

Er ist so etwas wie der heimliche Star der CeBIT – der 14-jährige Felix Guttbier aus Gerichshain bei Leipzig. Er schreibt kleine Computerprogramme sogenannte Apps. Dafür wurde er jetzt geehrt und traf sogar mit der Bundeskanzlerin zusammen.

Der 14-jährige fällt unter den Menschen am Microsoft-Messestand dadurch auf, dass er eigentlich eher recht unauffällig ist. Felix Guttbier steht zwischen der Bundeskanzlerin und dem Microsoft Deutschland-Chef. Die entscheidende Frage an den Jungen aus Gerichshain im Leipziger Land kommt gleich am Anfang von Angela Merkel:

Wie bist du dazu gekommen, dass du so was jetzt schon machst?

Ja, mein Vater ist auch aus der Branche und dadurch steht so ein Programmierzeugs bei uns zuhause rum. Und dadurch bin ich halt dazu gekommen.

Also, bei euch kann man nur im Wohnzimmer sein, wenn man programmiert? Oder wie?

Ja, so ungefähr.

Programmiert die Mutter auch?

Nein.

Die kocht derweil ein bischen was, damit ihr was zum Essen habt. Oder wie?

Ja, ja.


Klischee-Vorstellungen passen aber eigentlich gar nicht zu Felix Guttbier. Statt mit Computern zu spielen, programmiert er lieber. Zwei sogenannte Apps hat er für Windows 8 geschrieben. Und deshalb zeichnet ihn Microsoft mit einem Sonderpreis im  “innovate 4  society”-Wettbewerb aus: er bekommt einen Tablet-Computer.

Eine Werbemaßnahme, befürchtet wohl die Kanzlerin, und darum will sie es genauer wissen:

Und wie bist du jetzt an Microsoft geraten?


Wir haben uns einfach mal nach solchen Events umgesehen, die es von Microsoft gibt und da sind wir einfach mal hingekommen.

Wir – das sind Felix Guttbier und sein Vater, denn der hat ihn offenbar für das Programmieren begeistert, insbesondere, als es darum ging eine App zur Berechnung für Baukredite zu berechnen.

Die Idee kommt von meinem Vater. Weil, der kommt aus der Immobilienbranche.

Felix Guttbier erklärt, als die Kanzlerin zum nächsten Messestand eilt, was seine Programme genau machen.

Da haben wir einmal einen Finanzierungsrechner, der ist, zum Beispiel, wenn Sie jetzt ein Haus finanzieren wollen, also ein Darlehen aufnehmen wollen, wird das dann halt für sie berechnet. Und ein Passwortgenerator. Das wäre dann halt eine App zum Erstellen von Passwörtern.

Mit den beiden Programmen, seiner zurückhaltenden Art und dem Gespräch mit der Kanzlerin wird Felix Guttbier zum heimlichen Star auf der CeBIT. Sicherlich auch deshalb, weil er die heranwachsende Generation repräsentiert, für die Computer von Anfang an zum Lebensumfeld gehören.

(c) Michael Voß, www.michael-voss.de

Author: Michael Voß

Schreibe einen Kommentar