Wanderung am größten künstlich erbauten See Deutschlands

Wohl einer der unbekanntesten Häfen Deutschlands: Marina Braunsbedra.
Wohl einer der unbekanntesten Häfen Deutschlands: Marina Braunsbedra.

Heute bin ich mit dem Hund meines Sohnes am Geiseltalsee gewandert. Er ist der größte künstlich erbaute See in Deutschland. Hier wurde zwischen 1698 und 1993 Braunkohle abgebaut. Aus kleinen Gruben entstand ein sehr großes Revier im Süden von Halle an der Saale. Nach dem Ende der Kohleförderung wurde das Gelände geflutet. 2011 erreichte der See den höchsten Stand. Die gesamte Fläche des Geiseltalsees beträgt 18,4 Quadratkilometer. Zwei Strände und zwei Häfen sind vorhanden. Selbst Wein wird hier angebaut.

„Wanderung am größten künstlich erbauten See Deutschlands“ weiterlesen

Botschaft der Kirche sollte vernehmbar sein

Aus Sicht des früheren EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber werden gesellschaftliche Debatten und offene Dialoge durch einen Hang zur Political Correctness eingeengt und blockiert. Dies beklagt der Theologe im Gespräch mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)