IFA 2019: Hörgeräte helfen beim Übersetzen und bei der Navigation

Mein Ohrabdruck
Mein Ohrabdruck
ARD-Hörfunk, 10.09.19

Hörgeräte gelten oft als störend. Viele Menschen, die sie brauchen, wollen nicht, dass man sie entdeckt. Deshalb wurden sie immer kleiner, verschwanden hinter Brillenbügel oder ganz ins Ohr. Doch es gibt einen neuen Trend. Kein Wunder, denn die Hörgeräte können inzwischen übersetzen oder auch den richtigen Weg weisen. Über Neuigkeiten zu dem Thema berichtete ich für den ARD-Hörfunk von der Funkausstellung in Berlin.

„IFA 2019: Hörgeräte helfen beim Übersetzen und bei der Navigation“ weiterlesen

IFA 2019: Gamer warten auf den neuen Mobilfunkstandard 5G

Microsoft auf der IFA 2019: Xbox-Fachmann Sandro Odak stellt neue Produkte vor
Microsoft auf der IFA 2019: Xbox-Fachmann Sandro Odak stellt neue Produkte vor
ARD-Hörfunk, 09.09.19

Lange hieß es, der normale Telefonkunde brauche den neuen Mobilfunkstandard 5G nicht. Er sei nur für die Industrie interessant. Doch nun gibt es auch eine Gruppe, die zu den Privatkunden gehört und auf 5G wartet: die Computer-Spieler, auch Gamer genannt. Für den ARD-Radiosender habe ich mich dazu auf der Funkausstellung in Berlin umgehört.

„IFA 2019: Gamer warten auf den neuen Mobilfunkstandard 5G“ weiterlesen

IFA 2019: Samsung stellt neues faltbares Handy in Berlin vor – Es ist ein neuer Anlauf nach einem Fehlstart im Frühjahr

Das neue Samsung Galaxy Fold 5G im aufgeklappten Zustand
Das neue Samsung Galaxy Fold 5G im aufgeklappten Zustand
ARD-Hörfunk, 05.09.19 (lang)
ARD-Hörfunk, 05.09.19 (kurz)

Das Smartphone mit einem faltbaren Bildschirm war für die Hersteller lange Zeit ein technisches Problem. Auch bei Samsung funktionierte das Konzept nicht auf Anhieb. Doch nun ist das neue faltbare Smartphone auf der Funkausstellung in Berlin vorgestellt worden. Für den ARD-Hörfunk habe ich es ausprobiert.

„IFA 2019: Samsung stellt neues faltbares Handy in Berlin vor – Es ist ein neuer Anlauf nach einem Fehlstart im Frühjahr“ weiterlesen

LKA Sachsen: Chatprotokolle zeigen Verabredung zu Hetzjagden in Chemnitz

Neue Ermittlungsergebnisse liefern neue Indizien dafür, dass es im August 2018 im sächsischen Chemnitz zu Hetzjagden gegenüber Ausländern kam.Auf den Handys bekannter Rechtsextremer aus dem Großraum Chemnitz sollen sich zahlreiche Dialoge finden, in denen sich die Rechten zu “Jagden” verabreden. Die Debatte um die Frage, ob es solche Hetzjagden gegeben habe, führte im vergangenen Jahr zu einer Zerreißprobe für die Große Koalition.

Quelle: Süddeutsche Zeitung
(mehr)

Erzgebirgsstadt Schlettau gehört zu den ersten Orten mit 5G-Mobilfunk – 5G soll den Probebetrieb führerloser Züge ermöglichen

Beschauliche Ruhe am Bahnhof Schlettau
Beschauliche Ruhe am Bahnhof Schlettau
MDR Aktuell, 23.08.19

Knapp 2.500 Einwohner hat die Kleinstadt Schlettau im Erzgebirge. Hier geht es eher geruhsam zu. Doch Schlettau gehört  zu den ersten 50 Orten in Deutschland die Vodafone mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G ausrüstet. Warum ausgerechnet Schlettau? Für MDR Aktuell beantwortete ich die Frage.

„Erzgebirgsstadt Schlettau gehört zu den ersten Orten mit 5G-Mobilfunk – 5G soll den Probebetrieb führerloser Züge ermöglichen“ weiterlesen