Youtuberin enttäuscht von Kritikern und Kirche

Die Youtuberin Jana Highholder fühlt sich in der Debatte um antifeministische Aussagen unfair behandelt. Sie wünsche sich mehr Respekt von ihren Kritikern und Rückhalt von der Evangelischen Kirche. Ob die Arbeit am Kanal „Jana“ weitergeht, steht nicht fest.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Streit um christliche YouTuberin

Jana Highholder soll mit ihrem YouTube-Kanal junge Menschen für Gott und die Evangelische Kirche begeistern. Nun hat sie mit antifeministischen Thesen für eine Debatte gesorgt. Kritiker fragen, ob ihr freikirchlicher Hintergrund zum evangelischen Mainstream passt.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Der Artikel 13 – trauriges Zeugnis vom fehlenden Vertrauen auf die Experten

Kommentar

Tastatur
Nicht alles, was wir schreiben wollen, wird auch veröffentlicht…. dafür könnte der Artikel 13 sorgen, denn die Technik ist noch nicht reif für eine funktionierende Kontrolle des Uploads.

Wenn das Europaparlament die Urheberrechtsreform tatsächlich mit einem nicht korrigierten Artikel 13 verabschiedet, haben wir folgende Situation:

  • Die Anforderungen des Artikels 13 sind manuell nicht zu erfüllen.
  • Die derzeitige Technik reicht nicht aus, Uploadfilter so genau zu programmieren, dass sie beispielsweise Zitate erkennt. Nicht einmal Gewaltvideos werden zur Zeit erfolgreich automatisch gelöscht.
„Der Artikel 13 – trauriges Zeugnis vom fehlenden Vertrauen auf die Experten“ weiterlesen