Botschaft der Kirche sollte vernehmbar sein

Aus Sicht des früheren EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber werden gesellschaftliche Debatten und offene Dialoge durch einen Hang zur Political Correctness eingeengt und blockiert. Dies beklagt der Theologe im Gespräch mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)