Journalistin und Neurowissenschaftlerin: „Journalismus muss Lösungen zeigen“

Journalismus muss einen konstruktiven und lösungsorientierten Ansatz für Probleme bieten. Ansonsten lässt er gestresste und hilflose Menschen zurück. Diese These vertritt die Journalistin Maren Urner in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Neurowissenschaftlerin bemängelt außerdem bei vielen Nutzern einen zu unkritischen Medienkonsum.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Prantl wirbt für „Widerständigkeit“

Heribert Prantl hat in auf dem Kirchentag in Dortmund eine Rede zum Thema „Ängstigt euch nicht“ gehalten – begleitet von vielfachem Zwischenapplaus. Keine Frage: Der Journalist von der Süddeutschen Zeitung ist für viele Kirchentagsbesucher eine ethische Institution.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

Fatwas für die Hosentasche: App der Muslimbruderschaft

In einer eigenen App bietet die islamistische Muslimbruderschaft Fatwas für die Muslime in Europa an, also muslimische Rechtsgutachten. Zunächst hatte Google die App aus seinem App Store verbannt, weil die dahinterstehende Organisation antisemitisch ist. Doch mittlerweile ist die App wieder kostenlos erhältlich.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)