Bundessozialminister verzichtet auf die 13 – er sei aber nicht abergläubisch…

Bundesarbeitsmininster Hubertus Heil (SPD), Foto: Bundesarbeitministerium, Susi Knoll
Bundesarbeitsmininster Hubertus Heil (SPD), Foto: Bundesarbeitministerium, Susi Knoll

Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) will nach dem 12. Sozialgesetzbuch nun das 14. herausgeben. Er sei zwar nicht abergläubisch, aber die Ziffer 13 könnte einige Menschen beunruhigen. Er wolle damit insbesondere Rücksicht auf Opfer von Gewalttaten nehmen.

Was haben wir doch für seltsame Politiker…

“Bundessozialminister verzichtet auf die 13 – er sei aber nicht abergläubisch…” weiterlesen

Datenklau: Mutmaßliche Täter gesteht seine Tat

Internetseite mit den Links zu den Leaks von Politikern, Journalisten und Künstlern
Internetseite mit den Links zu den Leaks von Politikern, Journalisten und Künstlern
MDR Aktuell, 08.01.18, 13:07 Uhr

Der mutmaßliche Täter hat den Datenklau gestanden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Bundeskriminalamt in Wiesbaden mit. Die Details dazu erzählte ich bei MDR Aktuell im Gespräch mit Moderator Camillo Schumann.

Die vollständige Pressekonferenz von Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft lässt sich hier ansehen.

“Flüchtling und “Messer” in einem Tweet – dann wird es wie wild geteilt und weiterverbreitet

Wer möchte, dass bei Twitter etwas weiterverbreitet wird, der muss einfach die Wörter “Ausländer” oder “Flüchtling” und “Messer” in einer Kurzmitteilung unterbringen. Es scheint in einer bestimmten politischen Richtung so üblich zu sein, diese Informationen weiter zu verbreiten. Unbeabsichtigt habe ich dazu einen Selbstversuch gemacht.

““Flüchtling und “Messer” in einem Tweet – dann wird es wie wild geteilt und weiterverbreitet” weiterlesen

Kommentar: Steuerschlupflöcher entstehen durch Faulheit oder Unfähigkeit der Politik

Wenn Betrieben vorgeworfen wird, dass sie Steueschlupflöcher nutzen, dann sollten wir uns immer daran erinnern, dass Steuerschlupflöcher entstehen, weil Politiker ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben. Steuerschlupflöcher sind nämlich legal, weil es Lücken in den Gesetzen gibt. Und die Gesetze werden nicht durch die Betriebe gemacht, sondern durch die Politik. Die Betriebe halten sich lediglich an die Gesetze.

Von #Europa auf die #Bermudas – #Google schleuste 20 Milliarden Euro durch #Steuerschlupfloch

Gepostet von Michael Voß – Journalist am Freitag, 4. Januar 2019

Nach der Amokfahrt: Warum sind Ausländer gleich an allem schuldig, während bei Deutschen ersteinmal vorsichtig nach Formulierungen gesucht wird?

Michael Voß
Michael Voß

Wenn es ein ausländischer Straftäter war, sind alle Ausländer automatisch mitverdächtig und es ist von Merkel hereingeholter Terror. Wenn es ein deutscher Verdächtiger – wie etwa der Autofahrer, der zum Jahreswechsel in Bottrop gezielt in eine Menschenmenge mit Ausländern fuhr – ist, dann muss erst darüber diskutiert werden, ob es Terror, Amok und Allgemeinkriminalltät ist. Und natürlich ist es ein Einzeltäter.

In Deutschland gilt die Gleichheit vor dem Gesetz. Auch für Ausländer.

Erpressung mit angeblichen Sex-Videos beschäftigt Ermittler

An meinem Arbeitsplatz bei MDR Aktuell
An meinem Arbeitsplatz bei MDR Aktuell
Gespräch mit MDR Aktuell-Moderator Ingo Bötig

Seit Monaten kursieren sie immer öfter und bundesweit. Droh-E-Mails. Die Täter behaupteten darin, sie hätten die Computer der Betroffenen mit einer Schadsoftware infiziert. Über die hätten sie die Webcam aktiviert und sexuelle Handlungen vor dem Computer gefilmt. Wenn Sie nicht eine bestimmte Summe zahlen, würden die Videos verschickt – an Freunde, Bekannte, Geschäftspartner. Darüber sprach ich mit MDR Aktuell-Moderator Ingo Bötig.

22-Jähriger aus Leipzig wird zu Unrecht der Geldwäsche verdächtigt – Polizei warnt vor einer Online-Betrugsmasche

Banken mit Videoidentifizierung (Quelle: Kontofinder)
Banken mit Videoidentifizierung (Quelle: Kontofinder)


Für einen jungen Leipziger ist es eine unangenehme Überraschung. Die Polizei wirft ihm Geldwäsche vor. Er weiß von nichts. Es könnte der Start in einen guten Krimi sein. Aber es ist real. Um das Ende vorweg zu nehmen: Der Beschuldigte ist selbst eines der Opfer – aber auch das wusste er bis zu diesem Zeitpunkt nicht. Für MDR Aktuell habe ich über diese ungewöhnliche Betrugsgeschichte berichtet.
“22-Jähriger aus Leipzig wird zu Unrecht der Geldwäsche verdächtigt – Polizei warnt vor einer Online-Betrugsmasche” weiterlesen