Brasilien: Google-Boykott führt zu 5 Prozent weniger Traffic

In Brasilien hat der Boykott von Google News zu fünf Prozent weniger Traffic geführt. Das ergab eine Untersuchung der National Association of Newspapers in Brazil. Carlos Müller, Sprecher der Organisation, sagte im Blog der Universität von Texas, Austin: “Fakt ist, Google News ist absolut irrelevant in Brasilien. Wenn Sie jetzt auf Google nach Brasilien Präsidenten Dilma suchen, werden Sie keinen Link zu einer der wichtigen nationalen Zeitungen sehen.”

Google Brasilien entgegnet, dass noch viele Nachrichten-Seiten des Landes in der Suchmaschine gelistet sind.

Brasilien hatte Google verboten, bei Google News Texte einheimischer Zeitungen zu veröffentlichen. Laut BBC sind davon 94 Prozent aller brasilianischen Zeitungen betroffen.

Hintergrund ist, dass die brasilianischen Verleger Google vorwerfen, die User von den Zeitungsseiten wegzulocken, gleichzeitig aber deren Inhalte kommerziell zu nutzen. Google wiederum meint, den Seiten zusätzliche User zu bringen, da jeder Kurztext mit dem Link zum ursprünglichen Text versehen ist.

(c) Michael Voß, www.michael-voss.de

Author: Michael Voß

Schreibe einen Kommentar