Am Montag startet die 117. BFP-Bundeskonferenz

117. Bundeskonferenz

Rund 1.000 Delegierte des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) werden vom 24. bis 27.9.2012 zur 117. Bundeskonferenz im Sauerland Stern Hotel in Willingen/Upland erwartet.
BFP-Prses Roman SiewertDie Konferenz steht unter dem Motto “So sehr hat Gott die Welt geliebt” und thematisiert den missionarischen Auftrag der Gemeinde Jesu in heutiger Zeit. BFP-Präses Roman Siewert (Norddeich) betont die Alternativlosigkeit dieses Auftrags: “Wir dürfen und müssen missionarisch denken, leben und handeln. Christus muss gepredigt werden, denn er ist alternativlos in Raum und Zeit. Er, der Erlöser und gute Hirte, muss unter den Menschen durch seine Gemeinde, im Kleinen wie im Großen, erkannt werden. Dafür leben und dienen wir”. Wie Siewert ferner betont, blicke er mit besonderer Spannung und Erwartung auf die 117. Bundeskonferenz, da von den Delegierten der Bundesvorstand neu gewählt werde. Er sei von der Hoffnung getragen, “dass wir von unserem Gott Weisung bekommen werden, welchen zur Wahl stehenden Persönlichkeiten wir unser Vertrauen aussprechen”.

Johannes Justus kandidiert als BFP-Präses

Pastor Johannes JustusPastor Johannes Justus kandidiert als Präses des BFP. Auf der letzten Präsidiumssitzung präsentierte er sein Konzept. Siebzig Prozent seiner Arbeitszeit will er als Präses dienen. Die restliche Zeit möchte er weiter als Pastor der Elim-Gemeinde in Hannover tätig sein.

Für weitere Vorstandsämter stehen folgende Brüder zur Verfügung: Als Vizepräses Frank Uphoff und für die Volksmission Bernhard Röckle (laut Satzung als Vorsitzender der Volksmission). Als Generalsekretär werden Peter Bregy und als Bundesschatzmeister Martin Stötzel kandidieren.

Aus 13 Nominierten, die zuvor vom amtierenden Präsidium und von den Regionalkonferenzen aufgestellt wurden, soll der neue Bundesvorstand für fünf Jahre gewählt werden. Neben dem geschäftsführenden Vorstand, bestehend aus Präses, Vize-Präses, Generalsekretär und Schatzmeister, werden fünf Beisitzer gewählt. Der bisherige Präses, Vize-Präses und Generalsekretär haben sich nicht erneut aufstellen lassen. Präses Siewert: “Wir dürfen unseren Bund betend begleiten. Wir vertrauen auf das Reden und Wirken des Heiligen Geistes.”
mehr

Forum “Die Macht der Menschenbilder”

Im Vorfeld der Bundeskonferenz veranstaltet das “Forum für Theologie und Gemeinde” (FThG) am Montag, 24.9.2012 von 14 bis 18 Uhr das erste interaktiv gestaltete Theologische Intensivforum. Es steht unter dem Titel “Die Macht der Menschenbilder”. In seinem Impulsreferat “Der geistliche Christ” wird Rüdiger Halder der Frage nachgehen, ob es der biblischen Wirklichkeit entspricht, dass dem menschlichen Geist eine Vormachtstellung gegenüber der Seele (Psyche) und dem Körper einzuräumen ist. Anschließend können die Teilnehmer an Tischgruppen das Gehörte reflektieren und ihr Ergebnis den Anwesenden vortragen. Das Gesamtergebnis soll dann der Bundesgemeinschaft zugänglich gemacht werden. Das FThG hat sich im Mai diesen Jahres umbenannt. Zuvor arbeitete es unter der Bezeichnung Bundesunterrichtswerk des BFP (BUW). Wie sein Sprecher Stefan Willi (Chemnitz) betont, präsentiere sich das FThG unter dem Motto “Theologisch kompetent – praktisch relevant”. Es verstehe sich als theologisch kompetent, da es auf der Grundlage der Bibel hilfreiche Beiträge für den Gemeindealltag erarbeite und praktisch relevant, da Erfahrungen aus der Gemeindepraxis in die theoretischen Überlegungen mit einfließen. “Das FThG will anspruchsvolle Theologie gut verständlich darlegen, ohne oberflächlich zu werden”, so Willi.

Ausstellung “Glaubens-Bilder”

Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst am Montag wird Präses Siewert im Café- und Eingangsbereich vor der Veranstaltungshalle feierlich die dritte BFP-Kunstausstellung eröffnen. Unter dem Motto “Glaubens-Bilder” möchten die sechs ausstellenden Künstler auf ihre Weise Gott die Ehre geben. Den Künstlern wurde ein herausforderndes Thema gestellt: Sie sollen ihren Glauben in Bildern ausdrücken. Esther Dymel-Sohl“So wie ein Dichter dies durch Reime, ein Autor durch Geschichten, ein Pastor durch Predigten, ein Sänger durch Lieder und ein jeder von uns dies durch sein Leben tun kann”, sagt die Ausstellungsleiterin Esther Dymel-Sohl (Elmshorn). “Wir alle tragen Glaubensbilder in uns, Erfahrungen mit Gott, die sich fest in uns verankert haben, Begegnungen mit Menschen, die unserem Bild vom Christsein einen farbenfrohen, aber auch einen schwarz-weißen Anstrich geben können. Erlebnisse innerhalb der Gemeinde Jesu können das Glaubens-Bild zu einem hellen und angenehmen, manchmal aber auch zu einem eher trüben Werk werden lassen.”
mehr

Weitere Nachrichten von der BFP-Bundeskonferenz


Aktuelle Meldungen, ausführliche Berichte, Reportagen und Fotos zur 117. BFP-Bundeskonferenz stehen unter http://buko.geistbewegt.de zur Verfügung.

(c) Michael Voß, www.michael-voss.de

Schreibe einen Kommentar