Netflix sperrt “VPN-Piraten” aus

05.01.15 – Netflix geht gegen Nutzer von VPNs und Proxies vor, die sich durch die Verschleierung ihrer Herkunft, Zugang zum Streaming-Angebot anderer Länder verschaffen. Erste Anbieter von Anonymisierungsdiensten melden, dass das US-Unternehmen die IP-Adressen ihrer Server gesperrt hat. Hintergrund dieser Maßnahmen sind Forderungen seitens der Filmindustrie, die VPN-Nutzer als “Piraten” bezeichnet.

Mehr: http://www.gulli.com/news/25434-netflix-sperrt-vpn-piraten-aus-2015-01-04

Quelle: Gulli

Twitternder IS-Kämpfer verrät über Ortungsfunktion seinen Standort

02.01.15 – Die schöne neue Welt der neuen Medien ist Fluch und Segen zugleich. Und schnell kann der vermeintliche Vorteil von Twitter, Facebook und Instagramm zum Nachteil werden. Wie in folgendem Fall: Einem neuseeländischen IS-Kämpfer ist die Ortungsfunktion an seinem Smartphone zum Verhängnis geworden. Bei allen Twitter-Meldungen, die er abgesetzt hat, gab er seinen Standort Preis. Sehr zur Freude der Geheimdienste – und auch unser Mitleid mit diesem Mann hält sich in grenzen. Aber – viel zu oft und viel zu leichtsinnig verraten wir im Netz, wo wir sind – und tappen in die Ortungsfalle.
Bei MDR INFO befragte mich Ina Namislo: Kommen wir noch einmal auf den twitternden IS-Kämpfer zurück. Wie konnte das passieren? Hat er sich auf die Standardeinstellungen verlassen?

Angriffe auf Spielenetzwerke: “Eine große Marketingmaßnahme”

December 30, 2014 at 06:16PM – Noch immer ist unklar, mit welcher Motivation die Spielenetzwerke von Sony und Microsoft lahmgelegt wurden. Doch jetzt gibt es eine neue, plausible Theorie: Womöglich will die Gruppe Lizard Squad einfach Geld verdienen.

Mehr: http://www.spiegel.de/netzwelt/games/psn-und-xbox-live-wollte-lizard-squad-werbung-fuer-ddos-dienst-machen-a-1010795.html#ref=rss

Quelle: Spiegel

Hacker brüsten sich mit 13.000 Datensätze von Unternehmen

December 28, 2014 at 10:32PM – Mitgliedern des losen Hackerverbundes Anonymous ist nach eigenen Angaben ein groß angelegter Angriff auf verschiedene Unternehmen gelungen. Die Aktion unter dem Hashtag #LulzXmas wurde am 23. Dezember auf Twitter angekündigt und soll über die Festtage stattgefunden haben. Es sollen über 13.

Mehr: http://www.computerbase.de/2014-12/hacker-bruesten-sich-mit-13.000-datensaetze-von-unternehmen/