Anfang

Wer den Osten wirklich einmal kennenlernen möchte, dem kann ich nur Leipzig empfehlen. Diese stolze Stadt hat bisher viel erlebt. Sie kann es ohne weiteres mit vielen anderen Städten in Deutschland aufnehmen. Ich bin gerne in Leipzig, auch wenn ich derzeit in der Nachbarstadt Halle wohne. Dieses Bild entstand am Augustusplatz. Auch wenn auf dem Uniriesen, dem Hochhaus links, Werbung für den MDR steht, ist es nicht der Sitz des Senders. Hier sind lediglich die sogenannten Klangkörper – Orchester und Chor – in den unteren Etagen untergebracht.

Was ich erlebe

Es sind ab und zu die kleinen Geschichten des Lebens, die einen beeindrucken. Die tauchen hier auch auf. Ebenso, wie die großen Dinge, die mich beschäftigen. Eben alles, was ich erlebe….

Quer durch Berlin: Der “Marsch für das Leben” setzt sich gegen Abtreibungen ein

5.500 Menschen sind beim Marsch für das Leben quer durch Berlin unterwegs (Foto: Michael Voß)
5.500 Menschen sind beim Marsch für das Leben quer durch Berlin unterwegs (Foto: Michael Voß)
Am Samstag, 22.09.18, habe ich in Berlin am “Marsch für das Leben” teilgenommen. Für mich war es immer unverständlich, weshalb Argumente wie “Mein Bauch gehört mir” oder “Selbstbestimmungsrecht der Frau” es erlauben sollten, dass Babys getötet werden dürfen. 5.500 Menschen marschierten friedlich durch Berlin. Frauen, Männer, Alte, Junge, Deutsche, Ausländer, Christe und Nichtchristen – es waren viele mit dabei. Rund 4.000 Leute sollen sich nach Polizeiangaben an verschiedenen Gegenveranstaltungen beteiligt haben. Sie störten auch den “Marsch für das Leben” durch Sitzblockaden und andere Aktionen. Den Tag habe ich mit Videos und Fotos zusammengefasst.
(mehr …)

Kommentar: Befördert, weil zu schlecht im bisherigen Amt – der Fall Maaßen

Was habe ich heute gelernt? Man muss in einer zentralen Behörde nur richtig schlecht sein, um Mitglied der Bundesregierung zu werden. Ein schwaches Bild – und kein Beispiel für Deutschland. Da demontiert sich die Bundesregierung gerade selbst und das ganz offenbar unter Führung des Bundesinnenminister Seehofers, der den abservierten Präsidenten des Verfassungsschutzes, Maaßen, jetzt als zusätzlichen Staatssekretär in sein Ministerium aufnimmt.
(mehr …)

“Was ich erlebe” weiterlesen

Journalist

Als Journalist berichte ich für das Nachrichtenradio MDR Aktuell aus der digitalen Welt u.a. von der CeBIT in Hannover und für die ARD 2015 vom Mobile World Congress in Barcelona. Für den MDR – und zwischendurch auch für die ARD – melde ich mich seit 2012 regelmäßig von der Internationalen Funkausstellung in Berlin. 2017 leitete ich den ARD-Hörfunkpool von der Jahreskonferenz des Chaos Computer Clubs in Leipzig. Für die MDR-Hauptredaktion Information war ich 2016 auf der Balkanroute unterwegs. Hinzu kamen Vertretungszeiten als Hauptstadtkorrespondent für den Hörfunk in Berlin und als Landeskorrespondent für Sachsen mit Sitz in Dresden.

Eigene Beiträge bei MDR Aktuell


Als Redakteur produziere ich hauptsächlich Beiträge für das Nachrichtenradio MDR Aktuell, bin aber als Digital- und Computerexperte auch öfter im MDR FERNSEHEN zu Gast.

Meine aktuellen Themen:

Weitere Beiträge können Sie hier nachlesen.

Rückblick

Mein berufliches Leben in Stichworten: Digital-Experte beim Nachrichtenradio MDR Aktuell, Redaktionsleiter Neue Medien (MDR), CvD und RvD bei der Fernsehnachrichtensendung MDR Aktuell, ehrenamtlicher Redaktionsleiter bei der christlichen Monatszeitschrift GEISTbewegt!, Verwaltungsgeschäftsführer einer Baufirma in Guatemala, stellvertretender Redaktionsleiter Nachrichten (MDR Sachsen-Anhalt), freier Mitarbeiter beim Hamburger Journal des NDR, Redaktions-Volontär beim NDR, freier Mitarbeiter beim Niendorfer Wochenblatt.
Den vollständigen Überblick können Sie in meiner Vita nachlesen.
“Journalist” weiterlesen

Christ

Durch Christus, der sein Blut am Kreuz vergossen hat, sind wir erlöst, sind unsere Sünden vergeben. Und das verdanken wir allein Gottes unermesslich großer Gnade.
Die Bibel, Epheser 1,7

Vergebung – eine der wichtigsten Lehren, die uns Jesus Christus mit auf den Weg gab. Auch deshalb bin ich Christ. Nicht immer fällt es leicht. Aber genau deshalb will ich alle Fähigkeiten, die mir Gott noch gab, auch für ihn einsetzen. Darum habe ich eine Kirchengemeinde mitgegründet, habe viele Jahre ehrenamtlich eine christliche Zeitschrift geleitet und bin Vorstandsvorsitzender des Christlichen Medienverbundes KEP e.V..

Ich bin Christ

Das folgende Video erzählt in drei Minuten etwas darüber, was das für mich bedeutet.

Ich glaube an Jesus Christus. Und deshalb sage ich nicht nur “Ich bin Christ”, sondern betreibe auch das Internetangebot www.ich-bin-christ.de.

“Christ” weiterlesen