Servicewüste Deutschland

“Servicewüste Deutschland” – diesen Begriff höre ich in letzter Zeit immer öfter. Ob es um die lange Wartezeit in der Hotline eines Unternehmes , ob es um langsames oder gar nicht funktionierendes Internet geht oder ob man bei der Bahn wieder abgefertigt wird, als sei man Fahrgast der 5. Klasse, immer wieder passiert es, dass der Kunde kein König mehr ist. Hier fasse ich meine Erfahrungen mit dem Thema zusammen, denn ändern kann man es nur, wenn man sich öffentlich beschwert.

Servicewüste Deutschland: ICE nicht beliefert

Anzeige ICE nach München
Anzeige ICE nach München

Nicht schlimm, aber im Vorzeige-Express schon ungewöhnlich….

Keine Heißgetränke und Speisen, weil wir nicht beliefert wurden. Durchsagen im ICE 901 zwischen Halle an der Saale und Nürnberg.

DHL: “Eine Auftragsbestätigung ist keine Garantie, dass wir es ihnen zustellen”

"Die Sendung wird ins Start-Paketzentrum transportiert." (Screenshot)
“Die Sendung wird ins Start-Paketzentrum transportiert.” (Screenshot)
Die Deutsche Post – DHL hat mich hängen gelassen. Sie konnte ein Paket am 16.08.17 nicht zustellen. Als ich dann zu den angegeben Öffnungszeiten in die Filiale kam, um es abzuholen, hatte die Filiale geschlossen. Die Öffnungszeiten waren um mehr als die Hälfte eingekürzt worden, so dass ich, weil ich jeden Tag in Leipzig arbeitete, das Paket innerhalb der einwöchigen Lagerfrist nicht abholen konnte. Per E-Mail schlug mir die Post eine zweite Zusendung vor. Die vereinbarten wir für Samstag, 26.08.17. Der DHL-Wagen hielt auch vor meiner Wohnung, doch war nichts für mich dabei. Später erfuhr ich, dass das Paket nun, nach 10 Tagen Wartezeit, an den Absender zurück geschickt worden sei. Lapidare Antwort der Service-Hotline: “Eine Auftragsbestätigung ist keine Garantie, dass wir es ihnen zustellen”.

Und dann die Überraschung: Am 28.08.17 kommt erst eine Mail, die mir das Paket erneut ankündigt, und kurz darauf steht der DHL-Bote mit dem Paket vor der Tür.
(mehr …)


21 Stunden Verspätung, freche Sprüche, Hilflosigkeit – erst nach 9 Tagen läuft es wieder

Mein Schicksal bei der Telekom: Wenig funktioniert.
Mein Schicksal bei der Telekom: Wenig funktioniert.

Seit vielen Jahren bin ich wieder Telekom-Kunde. Mir wurde gesagt, ich sei mutig. Ich bin es. Und offenbar brauche ich Mut, denn schon nach fünf Betriebstagen gibt der Festnetzanschluss seinen Betrieb auf und ist das Internet nur noch mit Störungen nutzbar. Nach weiteren neun Tagen schafft ein Techniker die Problemlösung. Im Telekom-Kasten war mein Kabel einfach abgeklemmt und jemand anderes auf den Port geschaltet worden.

(mehr …)

Servicewüste Deutsche Bahn: “Die haben wichtigeres zu tun.”

22:50 Uhr am Bayerischen Bahnhof in Leipzig: Nach zunächst 20 werden inzwischen 30 Minuten Verspätung der S5X nach Halle angezeigt. Auch die S3 nach Halle ist verspätet, soll als Schienenersatzverkehr fahren, aber zwischen Großkugel und Halle nicht halten, also offenbar direkt durchfahren, oder wie? (mehr …)

S-Bahn zwischen Zwickau und Halle bietet mehr Fahrzeit für gleiches Fahrgeld

20 Minuten Verspätung sind angekündigt
20 Minuten Verspätung sind angekündigt
Es ist ein Wunder, dass die Mitteldeutsche S-Bahn überhaupt noch fährt. So kommt es mir inzwischen vor, wenn ich zwischen Halle und Leipzig – oder sogar darüber hinaus – pendele.
(mehr …)

S-Bahn Mitteldeutschland: Misslungener Service auf S3 und S5X

08.02.15 – Heute fiel mir auf der Fahrt von Leipzig Hbf nach Halle Hbf einiges auf. Ähnliche Dinge passieren leider immer wieder bei der S-Bahn Mitteldeutschland. Schade, dass so immer mehr Kunden abgeschreckt werden. Meine Kurznachrichten bei Twitter geben die spontanen Eindrücke wieder.

Service zum Selbermachen: Mein letztes Mal bei IKEA

10.01.15 – Es gibt immer ein erstes Mal. Das freut jeden Kaufmann. Aber es gibt auch definitiv ein letztes Mal. Das sollte einen Kaufmann nicht freuen, doch IKEA ist das offenbar völlig egal. Dies war mein letzter Auftritt bei IKEA:

Michael Voß baut bei Ikea defekte Stühle auseinander
Michael Voß baut bei Ikea defekte Stühle auseinander
Einen weiteren Auftritt wird es für mich hier nicht mehr geben.
(mehr …)

Mangelder Fastfood-Service in Hannover Hbf

McDonalds ist im Hauptbahnhof Hannover nicht mit Gepäck und überhaupt nicht für mobilitätseineschränkte Personen erreichbar – kein Fahrstuhl und keine Rolltreppe.

BurgerKing öffnet zur Mittagszeit einfach nicht alle Kassen, so dass es für Umsteiger – wie mich – nicht möglich ist, “schnelles” Fastfood zu kaufen.

So darf ich gesund und ohne Fastfood weiter leben.

Hannover Hbf: “Steht bei mir Service drauf?”

16.08.14 – In Halle war die Bahnwelt noch in Ordnung. Da es aufgrund von Bauarbeiten Richtung Magdeburg zu Verzögerungen kommen konnte, fuhr der Zug geplant 20 Minuten eher ab, als vorgesehen. Gute Vorbereitung der Bahn.

Hannover Hbf, Gleis 7 und 8
Hannover Hbf, Gleis 7 und 8

Jetzt bin ich in Hannover am Hauptbahnhof und nichts ist mehr in Ordnung. Vor über einer Stunde hätte ich hier abfahren sollen. Als ich einen Bahnmitarbeiter frage, von wo der nächste Zug nach Hsmburg fährt, werde ich angeschnauzt: “Steht bei mir Service drauf?”. Und dabei deutet er auf seine Mütze. Steht nicht. Ist auch nicht. Immerhin sind wir bei dem großen Unternehmen, das nicht einmal der Börsengang schafft. Warum sollte dann Service angeboten werden

(mehr …)