WWDC 2018: Apple will Facebook und Google den Datenhahn abdrehen

Für den Herbst hat Apple ein Update seines Safari-Browsers angekündigt, mit dem das Tracking über Like- und -Share-Buttons unmöglich wird. Nutzern wird das gefallen, der Werbebranche eher nicht.
Quelle: Spiegel online
(mehr)