Glaube wird immer mehr zur Privatsache

Nur noch 64 Prozent der amerikanischen Christen fühlen sich persönlich verantwortlich, von ihrem Glauben zu sprechen. 1993 waren es noch 89 Prozent. Das hat das Institut Barna in zwei vergleichenden Studien herausgefunden. Ursache des Wandels sei die gesellschaftliche Entwicklung.
Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)