21 Stunden Verspätung, freche Sprüche, Hilflosigkeit – erst nach 9 Tagen läuft es wieder

Mein Schicksal bei der Telekom: Wenig funktioniert.
Mein Schicksal bei der Telekom: Wenig funktioniert.

Seit vielen Jahren bin ich wieder Telekom-Kunde. Mir wurde gesagt, ich sei mutig. Ich bin es. Und offenbar brauche ich Mut, denn schon nach fünf Betriebstagen gibt der Festnetzanschluss seinen Betrieb auf und ist das Internet nur noch mit Störungen nutzbar. Nach weiteren neun Tagen schafft ein Techniker die Problemlösung. Im Telekom-Kasten war mein Kabel einfach abgeklemmt und jemand anderes auf den Port geschaltet worden.


Ein Klick auf das „+“ öffnet den jeweiligen Tagesablauf. Mit „-“ wird dieser geschlossen.

30.03.17 / Telekom schließt mich erfolgreich an
03.04.17 / Telekom will wissen ob ich zufrieden bin
04.04.17 / 1. Tag der Störung / kein Festnetz / nur noch gestörtes Internet via LTE
05.04.17 / 2. Tag der Störung / Störung lässt sich nicht beheben
06.04.17 / 3. Tag der Störung / Telekom bricht Hotline-Telefonat ab
07.04.17 / 4. Tag der Störung / Technikertermin und Problemlösung werden versprochen - aber nichts eingehalten
08.04.17 / 5. Tag der Störung / Techniker kommt 21 Stunden später als vereinbart
09.04.17 / 6. Tag der Störung / Neuer Rekord: mehr Störungstage als Betriebstage beim Festnetz
10.04.17 / 7. Tag der Störung / Telekom: 'Das System steht zur Zeit nicht zur Verfügung.'
11.04.17 / 8. Tag der Störung / Weiterhin ohne Festnetz

12.04.17 / 9. Tag der Störung / Es hat geklappt - nach 9 Tagen ist DSL wieder angeschlossen