Geistig entgleist

Linksextreme bekennen sich zu den Brandanschlägen gegen die Bahn. Sie wollen damit gegen den bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg demonstrieren. Jeder hat das Recht gegen etwas zu sein. Aber keiner hat das Recht, deshalb etwas zu zerstören, was ihm nicht gehört. Und wenn dieser Links-Chaoten dann einfach wieder einmal die Bahn angreifen, die ja kaum etwas mit diesem Gipfel zu tun hat, denn weder Frau Merkel noch Mr. Trump reisen per Bahn an, dann wird klar: Diese Täter haben einfach etwas gesucht, wo sie mit simplen Mitteln möglichst viele schädigen können. Nur Bahnfahrer sind wirklich nicht das Großkapital, gegen das sich diese Linken immer – sorry, für den Ausdruck – auskotzen. Mir fällt dazu nur eines ein: Geistig entgleist.

Service bei der Bahn: Umleitungen und Ausfall

Informationen der DB AG
Informationen der DB AG
Ursprünglich sollte ich heute um 10:54 in Halle losfahren und via Leipzig um 14:55 Uhr in Frankfurt ankommen. Dann kam eine Streckensperrung hinzu, so dass ich bereits um 9:52 Uhr losfahren sollte. Und nun fällt der erste Zug einfach aus, so dass ich noch eher und per S-Bahn losfahren darf. Der nächstfolgende Fernzug bietet sogar Busverkehr in Thüringen an. Mal schauen, wofür ich mich entscheide.

Die Modellbahn auf dem Computer

Bahnen am Hbf Dresden (Screenshot vom Programm Bahn)
Bahnen am Hbf Dresden (Screenshot vom Programm Bahn)
Hobbyeisenbahner und Modellbahner kennen das Problem: Es fehlt grundsätzlich an Platz und immer am Geld. Ein richtiger Bahnhof braucht selbst im Modell mehrere Quadratmeter. Lokomotiven und Wagen sind einfach viel zu teuer. Nicht etwa ein großes Unternehmen, sondern ein Dresdner hat dafür eine Lösung: Die Eisenbahn auf dem Computer – und da kann grenzenlos gebaut werden. Das Programm heißt schlicht „Bahn“ und bietet viel mehr, als eine normale Modellbahn. Darüber berichtete ich im Nachrichtenradio MDR Aktuell.
„Die Modellbahn auf dem Computer“ weiterlesen