Kommentar: Nach dem Spionagevorwurf gegen Deutschland sind jetzt SPD und Grüne gefragt

Zwischen 1999 und 2006, also gleich nach dem Beginn der rot-grünen Koalition unter Bundeskanzler #Schröder bis kurz nach derem Ende, soll #Österreich von #Deutschland ausspioniert worden sein. Da sollten #SPD und #Grüne, sowie auch der aktuelle deutsche Bundespräsident, der damals Kanzleramtsminister war, schnellstmöglichst Auskunft geben, was da genau passiert ist. Nicht umsonst haben in Österreich Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz zusammen eine Stellungnahme abgegeben, die eine schallende Ohrfeige für Deutschland ist.

Kommentar: Bayerischer Wahlkampf auf Kosten der Flüchtlinge ist schändlich

Die Flüchtlingsproblematik kann nicht durch einen Staat und schon gar nicht durch eine Regionalpartei aus Bayern gelöst werden. Hierfür sind internationale Hilfen mindestens auf europäischer Ebene nötig. Geradezu schändlich ist die Politik der CSU, die hofft, auf Kosten der Flüchtlinge die Wahl in Bayern zu gewinnen. Söder und Seehofer sollten beim täglichen Blick auf die Kreuze in bayerischen Amtsstuben – deren Installation ich ausdrücklich begrüße – an die Bergpredigt Jesu Christi erinnert werden.

Störungen und Zurechtweisungen im Intercity

Bahnstrecke bei Calbe (Saale)
Bahnstrecke bei Calbe (Saale)

Störungen bei der Bahn sind Alltag. Doch mehr stört mich der Umgang mit den Fahrgästen, wie auch heute…

Kommentar: Das Ende der Demokratie in den USA

Wenn man dem US-Präsidenten glaubt, was er schreibt, dann ist es das Ende der Demokratie in den USA:


“Kommentar: Das Ende der Demokratie in den USA” weiterlesen

Kurzkommentar: Nein, wir haben das gar nicht falsch verstanden…

Es ist immer das selbe mit den AfD-Politikern: Ihr eigenes Publikum versteht den Satz, jubelt und applaudiert. Die Gegner hören den Satz, sind entsetzt und werden später belehrt, dass sie alles falsch verstanden haben. Nur komisch, dass der Jubel und das Entsetzen immer gleichzeitig aufkommt.

Hinweis: Zum “Vogeleschiss” Alexander Gaulands, dem Anlass dieses Kommentars, können Sie die Details hier nachlesen.

Wenn man einen Kommentar auf der Facebook-Seite eines ehemaligen AfD-Abgeordneten platziert

Ich habe gerade eine interessante Erfahrung machen dürfen, was passiert, wenn man einen Facebook-Beitrag auf der Seite eines ehemaligen AfD-Landtagsabgeordneten kommentiert. Es lässt sich alles nachlesen, da der Artikel öffentlich ist. Sie sehen hier die Originalzitate. Der Artikel selbst ist am Ende verlinkt.

Flüchtlinge werden als “Neuimporte” und “Bodensatz” bezeichnet

Die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat der AfD Antisemitismus vorgeworfen. Daraus entsprang eine lebhafte Diskussion. Erschreckend für mich ist die Wortwahl, die auftauchte.


“Wenn man einen Kommentar auf der Facebook-Seite eines ehemaligen AfD-Abgeordneten platziert” weiterlesen

Vorsicht, das hier ist das Internet

Vorsicht, das hier ist das Internet. Daten, die Sie hier veröffentlichen, könnten andere lesen und weiter nutzen. Außerdem können Sie auf Inhalt stoßen, die ihnen nicht gefallen oder die Sie sogar schockieren. Wenn Sie das nicht wollen, schalten Sie das Internet aus und bleiben in der analogen Realität – und hoffen, dass dort alles besser ist.