Großes Interesse an Wasserstoffzügen in Mitteldeutschland

In wenigen Wochen beginnt im deutschen Bahnverkehr ein neues Zeitalter. Zum ersten Mal wird auf einer regulären Strecke ein Zug mit Wasserstoffantrieb rollen. In seinem Inneren werkelt eine Brennstoffzelle. Statt giftiger Diesel-Abgase stößt der Zug nur Wasserdampf aus. Die Pilotstrecke von Buxtehude nach Cuxhaven befindet sich in Niedersachsen. Doch auch in Mitteldeutschland ist das Interesse an Wasserstoff-Zügen groß.
Quelle: MDR Aktuell
(mehr)

Willow Creek zieht Leitungswechsel vor

Bill Hybels hat am Dienstag seinen vorzeitigen Rücktritt als leitender Pastor von Willow Creek bekannt gegeben. Damit zieht er den für Oktober geplanten Schritt vor. Er wolle nicht, dass die Kontroverse um ihn die Ältesten in ihrem Dienst beeinträchtige. Die Vorwürfe wies er erneut zurück.

Quelle: Christliches Medienmagazin pro
(mehr)

ZVNL fasst für 2025 wasserstoffbetriebene S-Bahnen nach Grimma, Döbeln, Zeitz und Gera ins Auge

Im mitteldeutschen Streckennetz gibt es ein paar Probleme. Zum Beispiel ein paar wichtige Strecken, die noch immer nicht elektrifiziert sind, so dass dort keine elektrisch betriebenen S-Bahnen fahren können. Nach Grimma zum Beispiel und nach Döbeln. Deswegen hat der ZVNL im neuen „Nahverkehrsplan 2017“ auch angeregt, zum Betrieb auf diesen Strecken künftig wasserstoffbetriebene S-Bahnen zum Einsatz zu bringen.
Quelle: Leipziger Internet Zeitung
(mehr)

Schwere Explosion in Leicester: kein Terror

Ein Knall erschüttert eine Stadt in Mittelengland: Ein Gebäude stürzt ein, Flammen schlagen aus der Häuserreihe. Sechs Menschen werden ins Krankenhaus gebracht. Terrorismus wird ausgeschlossen – zumindest bis jetzt.
Quelle: Deutsche Welle
(mehr)